MITTWOCH 13. 12. 2017
Menu

Burgen und Schlösser

In der Region Vranov werden Sie sich wie in einem Märchen fühlen. Denn Sie finden wohl nirgendwo sonst so viele imposante Burgen, bezaubernde Schlösser und geheimnisvolle Ruinen wie gerade hier. Neben den beiden interessantesten Anlagen, Vranov und Bítov, gibt es hier auch durchaus weniger bekannte Denkmäler, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Und bei Ihrer Suche nach jahrhundertealten Sehenswürdigkeiten zögern Sie bitte nicht, sich auch jenseits der österreichischen Grenze umzusehen.
Genießen Sie die romantische Atmosphäre dieser geschichtsträchtigen Landschaft.
 

SCHLOSS VRANOV NAD DYJÍ

Das Barockschloss in Vranov nad Dyjí werden Sie kaum übersehen können. Es erhebt sich nämlich auf einer 76 Meter hohen Felswand direkt über einem kleinen Dorf und bildet so die eindeutige Dominante der ganzen Umgebung. Das Schloss Vranov gehört zu den bedeutendsten säkularen Barockbauten in Mitteleuropa. Es verwundert daher nicht, dass es zum Nationalen Kulturdenkmal erklärt wurde. Die Geschichte des Schlosses Vranov reicht weit in die Vergangenheit zurück, denn es entstand durch den Umbau der ursprünglichen Burg, die bereits im Jahre 1100 in den schriftlichen Quellen erwähnt wird, und auch in der Chronik des Kosmas erhalten wir Kunde von ihr.
 
Das äußere Erscheinungsbild des Schlosses, wie es sich heute dem Betrachter darbietet, ist dem berühmten Hofarchitekten Johann Bernhard Fischer von Erlach zu verdanken, der Ende des 17. Jahrhunderts im Auftrag des Grafen von Althann den reich ausgeschmückten  Ahnensaal und die Dreifaltigkeitskapelle schuf.
 
Der Ahnensaal  wurde von den führenden Künstlern der damaligen Zeit ausgeschmückt – so etwa von dem Wiener Bildhauer Tobias Kracker, der die Nischen des Saals mit Plastiken bedeutender Mitglieder des Hauses Althann versah, und von Johann Michael Rottmayr, der für die großangelegten allegorisch-mythologischen Fresken in der Kuppel verantwortlich zeichnete. Auch an der Gestaltung der Dreifaltigkeitskapelle waren namhafte Künstler beteiligt. Die Ausschmückung schuf der österreichische Künstler Ignaz Heinitz von Heinzenthal, der die Wirkungskraft der Kapelle mit Altarbildern und einem imposanten Deckenfresko abrundete, das den Schutzpatron der Familie und Beschützer der Kirche, den Erzengel Michael, darstellt.
Der imposante Innenbereich des Schlosses, der Kapelle sowie die bezaubernden Gärten stehen den Besuchern offen.
 
Kontakt
Mehr Informationen unter: www.zamek-vranov.cz
Kontakt: vranov@brno.npu.cz
Tel: +420 515 296 215 
GPS: 48°53'33.496"N 15°48'39.614"E
 

BURG BÍTOV

Eine Burg, wie man sie sich idealerweise vorstellt, finden Sie in Bítov! Errichtet von Fürst Břetislav I., stand sie hier in diesem fruchtbaren Landstrich am Zusammenfluss von Thaya (Dyje) und Želetavka schon in der Mitte des 11. Jahrhundert. In der Hauptsache kam ihr eine Verteidigungsfunktion zu. Nach dem Aussterben des Fürstengeschlechts der Přemysliden ging diese majestätische Burg in den Besitz der Lichtenburger über, die die Festung dann noch erheblich ausbauten und sich auch um den Bau der Mariä-Himmelfahrt-Kirche im Jahre 1334 verdient machten.
 
In Bítov aber erwartet Sie noch weitaus mehr – etwa eine umfangreiche Waffensammlung und vor allem eine einzigartige Ausstellung einer Sammlung von ausgestopften Hunden, die von dem letzten Besitzer Bítovs, Jiří Haas von Hasenfels, angelegt wurde. Sie können sicher sein, dass Sie so etwas anderswo nicht so schnell sehen werden. Denn diese Sammlung ist in ihrer Art die größte in ganz Europa und, wer weiß, vielleicht auch weltweit. 
 
Auf der Burg Bítov finden Sie auch einen weitläufigen Waldpark mit einer Reihe romantischer Bauten und Aussichtspunkten nicht nur auf die Burg selbst, sondern auch auf den Zusammenfluss von Thaya und Želetavka. Der Waldpark wurde von dem Grafen Daun angelegt, und bis heute findet man hier anheimelnde Ecken und Winkel, wo man gerne eine Weile verschnaufen möchte. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich auch den Burgbrunnen, die Burgquelle mit der Lourdes-Madonna, und den Liebessee mit dem romantischen Altan in der Mitte des Gewässers.
 

SONSTIGE tschechische BURGEN

ZORNSTEIN

Auf Zornstein tobt das Leben! Wenn Sie eine Schwäche für Gaukler, mittelalterliche Musik oder Fechtkämpfe haben, kommen Sie hierhin. Nirgendwo werden Sie sich der Geschichte näher fühlen wie gerade auf dieser zauberhaften Ruine.
 

SCHLOSS UNGERSCHITZ

Ein Schloss mit einer starken Atmosphäre und einem weitläufigen Park.
 

FREISTEIN

Eine Ruine mit einem unbestreitbaren Genius Loci. Kommen Sie mit auf geheimnisvolle Spaziergänge...
 

NOVÝ HRÁDEK

Eine malerische Ruine, wo die Geschichte buchstäblich mit der umliegenden Natur zusammengewachsen ist.
 

ZNAIMER Burg

Eine strategisch wichtige Burg, wo einst Geschichte Durchzug hielt. Heute kann man hier Museumsausstellungen mit Exponaten aus dem Leben des Adels und der Burggesellschaft besuchen.
 

ÖSTERREICHISCHE BURGEN

HARDEGG

Besuchen Sie eine der besterhaltenen Festungen in Niederösterreich!
 

RAABS

Die majestätische Burg Raabs wird bereits in der Chronik des Kosmas erwähnt.
 

KAJA

Sie finden die Burgruine Kaja gleich neben Hardegg und dem tschechischen Nový Hrádek, man kann den Besuch beider Sehenswürdigkeiten also problemlos miteinander verbinden.
 

RIEGERSBURG

Eine Barockschönheit gleich an der österreichisch-tschechischen Grenze.

 

Mikroregion Vranovsko © 2014 Sdružení pro rozvoj a obnovu obcí Vranovska